Katecholamine: Adrenalin Noradrenalin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Katecholamine: Adrenalin & Noradrenalin



Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.
Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Katecholamine: Adrenalin Noradrenalin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Katecholamine: Adrenalin & Noradrenalin

Basiswissen

  • Adrenalin ist ein körpereigenes Katecholamin

    Trainerin in weißem Karate-Outfit

    Adrenalin wirkt vorrangig auf das Herz-Kreislauf-System, die Bronchien und den Stoffwechsel. Die Trainerin Adrienne, mit ihrem weißen Karate-Outfit, stellt das Adrenalin dar. Es ist aus reiner Baumwolle (d.h. Adrenalin ist nicht synthetisch sondern körpereigen).

  • Agonismus an α1-, ß1- und ß2-Rezeptoren

    Alpha-Energy-Drink, Gebetsmühlen, Baby

    Adrenalin hat agonistische Wirkung an α1-, ß1- und ß2-Rezeptoren. Neben der Trainerin liegt ein roter Alpha-Energy-Drink (α1-vermittelt), in der rechten Hand hält sie eine rötliche Gebetsmühle (Gebet für beta, da ß1-vermittelt). Am Boden sitzt ihr Baby mit zwei kleinen, rötlichen Gebetsmühlen (ß2-vermittelt).

  • W: ß1-vermittelte positive Ino-/Dromo-/Chronotropie

    Gebetsmühle in muskulösem Arm; Dromedar mit Stoppuhr

    Die agonistische Wirkung an ß1-Rezeptoren erklärt die positiven chrono- (erhöhte Herzfrequenz), ino- (erhöhte Kontraktilität) und dromotropen (verkürzte AV-Überleitung) Effekte am Herzen. Die Karatetrainerin ist sehr muskulös (positiv inotrop) und in der Hand ihres kräftigen Armes hält sie eine rötliche Gebetsmühle (ß1-vermittelt). Sie hat ihr Dromedar dabei (positiv dromotrop), das die Zeit stoppt (positiv chronotrop).

  • W: dosisabhängige α1-vermittelte Vasokonstriktion vs. ß2-induzierte Vasodilatation

    Großer α-Energydrink in engem roten Gefäß

    Adrenalin hat uneinheitliche Wirkungen auf das Gefäßsystem. Die α1-Rezeptoren vermitteln eine Vasokonstriktion, während die ß2-Rezeptoren für eine Vasodilatation sorgen. Die α-Rezeptoren überwiegen in Haut und Nierengefäßen; ß2-Rezeptoren dominieren in Muskel- und Mesenterialgefäßen. Vasodilatierende ß-Rezeptoren sind sensibler für geringe Adrenalin-Konzentrationen als α-Rezeptoren. Sind bei hohen Adrenalindosis jedoch alle α- und ß-Rezeptoren der Gefäße stimuliert, so dominiert die α-vermittelte Vasokonstriktion gegenüber der ß2-induzierten Vasodilatation. Dadurch nimmt der periphere Gefäßwiderstand zu. Das Baby mit den zwei Gebetsmühlen steht hier für die ß2-vermittelte Vasodilatation. Es hat eine Babytrinkflasche zwischen den Beinen und bewirkt weniger als die Mutter. Die Mutter mit ihrem Alpha Energydrink steht für die α1-vermittelte Vasokonstriktion und dominiert gegenüber der Baby-Wirkung.

  • W: ß2-vermittelte Bronchodilatation

    Übergroßer Poncho

    Adrenalin wirkt an Bronchien über die ß2-Rezeptoren ausgeprägt dilatierend. Der übergroße Poncho liegt hier teils auf dem Baby mit den zwei Gebetsmühlen.

  • ...

Expertenwissen

  • W: Steigerung der Glykogenolyse und Lipolyse

    Zuckerwürfelchen aus Zuckerstreuer freigesetzt; vor Fett triefende Gebetsmühle

    Adrenalin führt zur Steigerung des Grundumsatzes, der Glykogenolyse (ß2-vermittelt) und der Lipolyse (ß1-vermittelt). Der vom Baby umgeworfene Zuckerstreuer zeigt hier die ß-2 vermittelte Glykogenolyse und die vor Fett triefende Gebetsmühle repräsentiert die ß-1 vermittelte Lipolyse.

  • I: Vasokonstriktor bei Lokalanästhesie

    Lokal mit zerdrückten Vasen

    Adrenalin verwendet man als Vasokonstriktor als Zusatz in der Lokalanästhesie oder HNO. Das Lokal zeigt hier den lokalen Einsatz und die zerdrückten Vasen in Dosen-Form die vasokonstriktorische Komponente im lokalen Einsatz.

  • IA: abgeschwächte Antidiabetikawirkung

    Honig-Bär feuert Trainerin an

    Die gleichzeitige Gabe von Adrenalin und Antidiabetika vermindert den blutzuckersenkenden Effekt der Antidiabetika. Der Honig-liebende Bär wirft hier seinen starken schwarzen Mantel ab (abgeschwächte, blutzuckersenkende Wirkung).

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.