Schlundbögen lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Embryologie der Schlundbögen


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Schlundbögen lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Embryologie der Schlundbögen

Inhaltliche Einleitung
Während der Embryonalentwicklung entstehen in der 4. - 5. Woche im kranialen Bereich des Embryos ektodermale Einsenkungen (sog. Schlundfurchen) und entodermale Ausstülpungen (sog. Schlundtaschen), die die Schlundbögen (Mesoderm) bilden. Es gibt 6 Schlundbögen, von denen sich der 5. frühzeitig zurückbildet; Aus den verbleibenden bilden sich zahlreiche Strukturen aus: z.B. Hirnnerven, Arterien, Muskeln, Knorpel und Knochen.

Basiswissen

  • Schlundtaschen + Schlundfurchen → Schlundbögen

    Anatomischer Querschnitt

    Im kranialen Bereich des Embryos entstehen aus ektodermale Einsenkungen die sog. Schlundfurchen. Gleichzeitig entstehen die gegenüberliegenden entodermalen Ausstülpungen, die sog. Schlundtaschen. Zusammen bilden sie die Schlundbögen (SB).

  • Entstehung in 4.-5. Entwicklungswoche aus Mesoderm

    5 Rasen-Mäher

    Die Schlundbögen stammen aus dem Mesoderm (Rasen-Mäher). Sie entstehen zwischen 4. und 5. Entwicklungswoche.

  • Ursprünglich 6 Schlundbögen

    5 Ebenen im Hochhaus + Fundament

    Ursprünglich sind 6 Schlundbögen angelegt (5 bzw. 6 Ebenen des Hochhauses, 5. Ebene als Fundament).

  • 5. Schlundbogen bildet sich frühzeitig zurück

    5. Stock wird zum Fundament

    Der 5. Schlundbogen bildet sich während der weiteren Entwicklung frühzeitig zurück (Hier das Fundament über dem “Keller” = 6. Ebene).

  • Schlundfurchen: Nur 1. entwickelt sich → Meatus acusticus externus + Trommelfell

    Riss in 1. Ebene → Ohr + Trommel

    Nur aus der 1. Schlundfurche entwickelt sich etwas. Die anderen obliterieren im Verlauf. Die 1. Schlundfurche bildet den äußeren Gehörgang, syn. Meatus acusticus externus, und das Trommelfell.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.