Opticu auf Meditricks.de

HN 02 – N. opticus

Loading+ Favoriten
  • CHECKLISTE / wird im Front-End nicht angezeigt

    --- auf dieser Seite

    • Shortcode für Meditrick platziert? show_meditrick id=24229 (Zahl ersetzen reicht; muss noch in eckige Klammern)
    • Kategorien für die Schnell-Reiter angepasst? = die Akkordeons über dem Meditrick
      • sollen der Hauptkategorie entsprechen und hilfreiche Kategorien auflisten
        • aktuelle Liste, siehe hier

    --- auf der Beitragsseite CAVE: Beide Seiten immer getrennt bearbeiten und speichern, nicht parallel.

    • Beitragsbild gesetzt? MT-thumb
      • Beitragsbild verschlagwortet? Schema: Hantavirus auf Meditricks.de
    • Schlagworte und Kategorien für den Beitrag definiert?
      • Kategorien großzügig, aber sinnvoll, ggf. nachfragen. Der Meditrick wird überall dort gelistet, wo er zu den Kategorien gehört.
    • Permalink schön kurz? /sle oder /lups statt /systemischer-lupus-erythematodes
    • Einstellungen für aMember korrekt? /je nach Paket
    • SEO für Google angepasst?
    • - Focus-Keyword und Kurzbeschreibung inkl. Begriff 'lernen': Lupus lernen mit Meditricks ...

    Danke!

  • Die Gebrüder (HN II) Opticus (N. opticus) haben es endlich geschafft: die Erfindung der Brille! Sie hoffen auf den großen Durchbruch und reisen mit ihrem Kutschengespann zum nächsten Jahrmarkt in Aarfeld im Prättigau. Als Kutscher sind die Brüder leider alles andere als begabt und verheddern zum wiederholten Male die Zügel (Sehbahnen). Dieses Missgeschick wird sogleich von drei Wegelagerern (Sehbahn-Schäden) ausgenutzt. Sie verstricken sich jedoch in eine Fachsimpelei, wie die Kutsche am besten zu überfallen sei. Die kleine neugierige Ophilia hat sich derweil heimlich hinten auf den Wagen geschlichen. Sie untersucht (Ophthalmoskopie) nun sorgfältig die seltsamen neuartigen Gestelle, um das Patent der Brüder Optikus abzukupfern.

    ClearErkundungsbild
    N. opticus (2. Hirnnerv)
    Gebrüder Opticus, die Erfinder der Brillen
    Der N. opticus leitet visuelle Informationen der Retina-Sinneszellen.
    1/22
    Schlüsselassoziation
    2
    Speziell-somatosensibler Nerv
    Aufgespießte Tomate ("tomato-sensibel")
    Speziell-somatosensible (speziell-somatoafferente) Nerven leiten Informationen des Auges oder des Innenohres.
    2/22
    Basiswissen
    3
    N. opticus: kein peripherer Nerv sondern Zwischenhirn-Ausstülpung
    Zwischen beiden sitzendes Gehirn denkt "Nicht nerven ..."
    Die Neurone entstammen entwicklungsgeschichtlich dem Diencephalon (Zwischenhirn).
    3/22
    Quintessence
    4
    Oligodendrozyten und Meningen umhüllen Nerv
    In Decken eingehüllte Brüder
    Es handelt sich um einen Teil des ZNS. Aus diesem Grund ist der N. opticus nach der Orbita von Oligodendrozyten und Meningen umhüllt (und nicht von Schwann-Zellen).
    4/22
    Basiswissen
    5
    Corpus geniculatum laterale: Hirnnervenkern-Äquivalent
    Kerne, Knie auf Höhe der Laterne
    Licht läuft über das Corpus geniculatum L-aterale, Musik über das Corpus geniculatum M-ediale.
    5/22
    Basiswissen
    6
    1. Neuron: Stäbchen (monochromatisch), Zapfen (polychromatisch) in der Retina
    Beginn: Zaumzeug (grau), drei Zapfen (farbig)
    Die Stäbchen liegen in der Peripherie der Retina und sind lichtempfindlicher. Die Zapfen liegen v.a. in der Fovea centralis und sind für das Farbsehen zuständig.
    6/22
    Basiswissen
    7
    2. Neuron: bipolare Zellen in der Retina
    Piep-Polar-Vögel
    Die Zellkerne der ersten Neurone liegen im Stratum nucleare externum. Die der zweiten Neurone im Stratum nucleare interum.
    7/22
    Basiswissen
    8
    3. Neuron: Ganglienzellen in der Retina
    Kleine Gang-Zelle
    Das Licht trifft auf die Retina und dort zuerst auf die Ganglienzellen. Dann auf die Bipolarzellen und zum Schluss auf die Stäbchen und Zapfen. Licht und sensorische Informationen laufen also in ent­ge­gen­ge­setzten Richtungen.
    8/22
    Basiswissen
    9
    Blinder Fleck: Vereinigung der Ganglienzellen-Axone zum N. opticus
    Blindenzeichen (blinder Fleck)
    Der blinde Fleck liegt 15° nasal der Fovea centralis und bildet ein physiologisches Skotom, da hier keine Sinneszellen vorhanden sind.
    9/22
    Quintessence
    10
    Canalis opticus: Orbita-Ausgang (mit A. ophthalmica) im Keilbein
    "Zügel-Kanal" mit roter Ranke, Keil
    Der N. opticus verlässt die Orbita zusammen mit der A. ophthalmica, durch den Canalis opticus in Richtung mittlerer Schädelhöhle.
    10/22
    Quintessence
    11
    Chiasma opticum: Kreuzung der Nn. optici (über Hypophyse)
    Hippo mit großen Füßen baumelt unter Zügel-Kreuzung
    11/22
    Quintessence
    12
    Nasale Fasern kreuzen nach kontralateral, temporale Fasern bleiben ipsilateral
    Teilweise kreuzende Zügel, innere Zügel an Hippo-Nase (nasale Fasern)
    12/22
    Quintessence
    13
    Gekreuzte Fasern vereinen sich mit ungekreuzten Fasern zum Tractus opticus
    Zügel nach Kreuzung mit Traktor-Anhängern
    Somit vereinen sich die Fasern die von den rechten Hälften der Retinae stammen auf der rechten Seite und umgekehrt.
    13/22
    Quintessence
    14
    Tractus opticus zieht zum Corpus geniculatum laterale (Thalamus)
    Zügel ziehen zu den Knien mit Laternen (der Gebrüder in Talaren (Thalamus))
    Der Tractus opticus zieht am Crus cerebri vorbei zum Corpus geniculatum laterale, welcher Bestandteil des Thalamus ist.
    14/22
    Basiswissen
    15
    4. Neuron: Corpus geniculatum laterale
    4-blättriges Kleeblatt
    10% der Fasern des Tr. opticus gelangen übrigens nicht zum C. geniculatum laterale. Die Informationen dieser Fasern werden nicht bewusst verarbeitet.
    15/22
    Basiswissen
    16
    Über Radiato optica zur Sehrinde (Area striata, Okzipitallappen)
    Radio (Radiatio) hinter (okzipital) Brüdern, Brillen (Seh-) in Rinden-Kiste
    Außerdem führen Seile zur Brillen-Kiste, was die Radiatio optica (Gratiolet-Sehstrahlung) veranschaulicht.
    16/22
    Quintessence
    17
    Stauungspapille (festzustellen mit Ophthalmoskop)
    Staudamm (Stauungspapille) mit blauem Wasser (venös), Mädchen mit Ophthalmoskop
    Bei erhöhtem intrakraniellem Druck kann der N. opticus incl. venöser Abflüsse komprimiert werden. Dies führt zu einem Anschwellen der Sehnervpapille.
    17/22
    Basiswissen
    18
    Multiple Sklerose: Optikusneuritis (häufig erste Manifestation)
    Gehirnförmiges Beet mit multiplen Schneerosen
    Die häufig unilaterale Optikusneuritis führt u.a. zu Visusminderung und Gesichtsfeldausfällen.
    18/22
    Basiswissen
    19
    Läsionen der Sehbahn
    Wegelagerer
    Je nach Gesichtsfeldausfall kann der Schädigungsort der Sehbahn lokalisiert werden. Typische Ausfallsmuster sind in den folgenden drei Punkten zu sehen.
    19/22
    Basiswissen
    20
    N. opticus-Schaden (vor Chiasma): Blindheit eines Auges
    Diebstahl eines Pferdes: Trennen der Zügel nur eines Pferdes
    In diesem Fall wäre die gesamte afferente Innervation eines Auges unterbrochen.
    20/22
    Basiswissen
    21
    Chiasma-Schaden: bitemporale Hemianopsie ("Scheuklappenphänomen")
    Diebstahl beider Pferde: Scheuklappen und Trennen der kreuzenden Zügel
    Kann der Patienten jeweils seine lateralen Gesichtsfelder nicht mehr sehen, sollte man an ein Geschehen im Bereich des Chiasma/Hypophyse denken.
    21/22
    Basiswissen
    22
    Tractus opticus-Schaden: kontralaterale homonyme Hemianopsie
    Diebstahl der Pferde (in andere Richtung schauend): Trennen der Zügel an den Traktoren
    Wird der Tractus opticus beschädigt, fällt das kontralaterale Gesichtsfeld beider Augen aus. Das heißt bei einem Schaden des rechten Tr. opticus könnte der Patient die linken Gesichtsfelder beider Augen nicht mehr sehen.
    22/22
    Basiswissen
  • Rückmeldung Unsere Meditricks wurden mit viel Liebe ersonnen, illustriert und vertont. Gib uns gerne Lob, Kritik oder anderweitige Rückmeldung. Das geht jetzt neuerdings ganz unpraktisch über den Kontakt-Link unten im Fußbereich, dann ist alles auch schön datenschutzkonform. Danke.

    Kontakt | Support / FAQ | Newsletter

  • Neue Webseite - neue Ordnung
    Ahoi!
    Ist ein Beitrag irgendwo nicht gelistet, wo er Deiner Meinung nach hingehört?
    Wir haben unsere Meditricks frisch kategorisiert, um möglichst viel Quervernetzung zu ermöglichen, einen angenehmen Lernfluss und das schnelle Auffinden verwandter Themen.
    Wir freuen uns über Hinweise, was wir noch besser 'taggen' können.
    kontakt@meditricks.de
    Danke!

  • Fächer
    Übersicht
    Infektiologie
    Infektiologie
    119 Meditricks
    Pharmakologie
    Pharmakologie
    79 Meditricks
    Innere Medizin
    Innere Medizin
    92 Meditricks
    Pädiatrie
    Pädiatrie
    48 Meditricks
    Neurologie
    Neurologie
    45 Meditricks

    Die 'kleinen Fächer' erreichst Du oben über das Menü 'Lernen'.
    Ortho
    Ortho
    5 Meditricks
    Uro
    Uro
    9 Meditricks
    Gyn
    Gyn
    13 Meditricks
    Derma
    Derma
    20 Meditricks
    Auge
    Auge
    6 Meditricks
    HNO
    HNO
    8 Meditricks

    Neuroanatmoie
    Neuroanatomie
    17 Meditricks
    Biochemie
    Biochemie
    3 Meditricks
  • Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.