Beta-Blocker lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Beta-Blocker


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.
Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.



Hier eine Vorschau, wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Basiswissen

  • Blockade der Beta-Rezeptoren

    Blockade der Bettler mit Zepter

    Betablocker blockieren β-Adrenozeptoren und verhindern somit deren Aktivierung.

  • Betablocker enden auf "-olol"

    Bettler-Blocker lutschen Lollis

    Die meisten Betablocker enden auf "-olol". Zur Erinnerung haben die Türsteher (die "Bettler-Blocker") jeweils einen Lolli im Mund (Lollipop für „-olol“).

  • Beta-1-Rezeptor durch Noradrenalin-stimuliert, v.a. am Herzen

    Bettler 1 (links): schwarze (franz. noir) Trainerjacke mit Herz-Abbildung

    Beta-1-Rezeptoren findet man vermehrt am Herzen. Noradrenalin UND Adrenalin stimulieren Beta-1-Rezeptoren.

  • Blutdruckabfall im Gefäßsystem durch Beta-1-Rezeptor-Blockierung

    Schlaffer roter Schlauch

    Die Blockade der Beta-1-Rezeptoren führt zum Blutdruckabfall im Gefäßsystem. Warum dem so ist, weiß man nicht sicher. Eine Erklärung basiert darauf, dass Beta-1-Blockaden am Herzen einen negativ inotropen Effekt haben. Es kommt zu einer verminderten Kraftentfaltung und erniedrigten Ejektion des Blutvolumens. Das verminderte Volumen könnte die Ursache des Blutdruckabfalls im Gefäßsystem sein. Es gibt weitere Erklärungsversuche. Auf diese gehen wir hier nicht ein.

  • Beta-2-Rezeptor: nur Adrenalin, vor allem an glatten Muskelzellen

    Bettler 2 (rechts): A-Trainer-Jacke, Eisscholle in Form einer glatten Muskelzelle

    Beta-2-Rezeptoren findet man insbesondere an glatten Muskelzellen. Sie werden nur durch Adrenalin stimuliert. Noradrenalin aktiviert diese NICHT.

  • ...

Expertenwissen

  • Beta-Rezeptor: 7 Transmembran-Domänen

    Bettler-Zepter mit 7 Schleifen

    Beta-Rezeptoren haben sieben Transmembran-Domänen. Daran erinnern die sieben Schleifen am Bettler-Zepter. Beta-Rezeptoren zählen zu den G-Protein-coupled receptors (GPCR), der Globus oben auf dem Zepter steht für das G-Protein.

  • Funktionsweise: G-Protein wird nicht aktiviert, cAMP sinkt

    Zepter-Hand fixiert G-Protein-Globus, Camping-Becher fällt runter

    Betablocker hemmen Beta-Rezeptoren. Das gekoppelte G-Protein wird nicht aktiviert. Dadurch wird weniger cAMP produziert. cAMP sinkt (fallender Camping-Becher).

  • I: Essentieller Tremor

    Zitternde Hände der Latina

    Beta-Blocker werden zur Therapie des essentiellen Tremors eingesetzt.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.