Eisenmangelanämie lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Eisenmangelanämie



Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.
Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Eisenmangelanämie lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Eisenmangelanämie

Inhaltliche Einleitung
Sauerstoff ist für unseren Körper und dessen Zellen unentbehrlich. Um Sauerstoff aus der Atemluft ins Gewebe zu bringen, brauchen wir ausreichend rote Blutkörperchen, die diesen Sauerstoff transportieren. Rote Blutkörperchen transportieren den Sauerstoff mit Hilfe von Hämoglobin und dem darin verbauten Eisen. Ist Sauerstoff für den Körper unentbehrlich, ist es Eisen also auch.  Zu wenig Eisen bedeutet, zu wenige Sauerstofftransporter bzw. Erythrozyten, also eine Blutarmut. Diese Form der Blutarmut wird Eisenmangelanämie genannt.  Eisenmangel ist die häufigste Mangelerkrankung der Welt und macht 80% aller Anämien aus. Umso wichtiger ist es, sich mit diesem häufigen Krankheitsbild auszukennen, es anhand typischer Symptome und Laborveränderungen von anderen Anämien abzugrenzen und dessen Ursache richtig zu therapieren. 

Basiswissen

  • Eisenmangelanämie: 80% aller Anämien

    Ausbeutung der Anemonen in Eisenmine für ∞-lange

    Eisenmangel ist mit einem Anteil von 80% die häufigste Mangelerkrankung des Menschen. Die Anemone (Anämie) schuftet in den Eisenminen des grausamen Krebs-Königs. Sie müssen unendlich/∞ (liegende 8 für 80%) viele Stunden arbeiten.

  • Fe2+ ist wichtiger Bestandteil des Hämoglobin

    Eisen wird aus Hämo-Glow-Antennen der Ery-Fische gewonnen

    Die Eisenlager sind längst aufgebraucht. Nun ernten die Anemonen das Eisen ihrer Kommensalen, den Ery-Fischen (Erythrozyten). Den Ery-Fischen wird das Eisen mit Eisennägeln aus ihren leuchtend-roten Hämo-Glow-Antennen (Hämo-glo-bin) entfernt. Eisen ist für den Körper unentbehrlich. Es wird als Fe2+ in das Hämoglobin der roten Blutkörperchen eingebaut. Dass es zweiwertiges Eisen ist, merkst du dir daran, dass die Eisen-Stückchen der Ery-Fische zweifarbig sind. Eisen bindet den zu transportierenden Sauerstoff. Fehlen Eisenionen, werden Erythrozyten erst unzureichend mit Hämoglobin beladen und im Verlauf weniger Erythrozyten gebildet. Dies führt zu einer unzureichenden Versorgung des Körpers mit Sauerstoff. Auf dem Tisch liegt ein toter Fisch ohne Eisen in den Hämo-Glow-Antennen.

  • Oft: Anämie bei Frauen im gebärfähigen Alter v.a. wenn schwanger oder stillend, Heranwachsende

    Schwangere Anemonen-Mutter stillt ihr Junges

    Eisenmangelanämien betreffen oft Personen, die einen erhöhten Bedarf an Eisen haben. Das sind vor allem Frauen im gebärfähigen Alter, allen voran Schwangere und Stillende (Anemonen-Mutter). Das gibt bereits einen Hinweis, weshalb etwa 5 mal mehr Frauen als Männer von einer Eisenmangelanämie betroffen sind. Eine andere Gruppe mit erhöhtem Eisenbedarf sind Heranwachsende: Säuglinge, Kleinkinder und Jugendliche (Säugling der Anemone).

  • Leerung der Eisenspeicher → Einschränkung der Erythropoese → Anämie

    Leere Eisenspeicher → Tote Ery-Fische → Anemone

    Die Ausbildung einer Eisenmangelanämie läuft in 3 Schritten ab, die du im Merkbild von links nach rechts sehen kannst: leere Eisenspeicher-Regale ganz links im Bild zeigen Dir, dass in der Frühphase eines Eisenmangels zuerst die Eisenspeicher geleert werden. Hier sind etwa 25% des Gesamteisens in Form von Ferritin oder Hemosiderin gespeichert. Sind die Speicher aufgebraucht, fehlt das Substrat Eisen für den Einbau in Hämoglobin. Immer weniger Erythrozyten entstehen: diese zweite Phase greift der tote Erythrozyten-Fisch vorm Eisenlager auf (CAVE: im Körper werden weniger Erys gebildet, sie “sterben” also nicht ab wie hier verbildlicht). In der dritten Phase sind die Erythrozyten, die noch produziert werden, kleiner und mit weniger Hämoglobin beladen (kleiner Ery-Fisch im Anemonen-Haar).

  • Allgemeine Anämiesymptome wie Blässe, Müdigkeit

    Blasse, müde Anemone

    Bei einer Eisenmangelanämie treten die typischen Symptome einer Anämie auf (s. Meditrick Anämie Grundlagen). Aufgrund der Blutarmut sind die Patienten blass und müde. In den düsteren Minen verblassen die Anemonen und sind von ihrer Arbeit erschöpft.

  • ...

Expertenwissen

  • Plummer-Vinson-Syndrom (selten): Atrophie der Mundschleimhaut, brennende Zunge, Dysphagie

    Schlummer-Anemone mit offenem Mund und brennender Zigarette

    Bei einem lange bestehenden, ausgeprägten Eisenmangel kann es zum Plummer-Vinson-Syndrom kommen. Die Schlummer-Anemone (Plummer-) mit buntem Wind-Sonnenrad (Vin-son). Patienten leiden unter einer Atrophie der Mundschleimhaut. Die brennende Zigarette erinnert dich an die brennende Zunge, unter der Patienten leiden. Die Schluckbeschwerden dieser Patienten greift das Klempner-Rohr (Klempner, engl. plumber) auf, welches die Anemone um ihren Körper trägt und ihr eine Dysphagie beschert. Das Plummer-Vinson-Syndrom war zu Beginn des 20. Jhd. sehr verbreitet. Heute ist es selten.

  • Anemia of Chronic Disease (ACD) v.a. bei Malignomen, M.Crohn, rheumatoider Arthritis

    Alter Krebs mit Krone hat arthritische Gelenke

    Zu den chronisch entzündlichen Erkrankungen mit starker Produktion von Hepcidin zählen Malignome, rheumatoide Arthritis und M. Crohn. Der Krebs-König (Malignome) hat natürlich eine Krone auf (M. Crohn), um seine Autorität klarzustellen. Seine Gelenke haben jedoch unter der langen Zeit in der Mine gelitten. Sie sehen nicht mehr geschmeidig, quasi arthritisch aus (rheumatoide Arthritis).

  • Erhöhter sTfR (soluble transferrin receptor)

    Krebs-König hält Gans-Eisen-Zepter

    Konzentration! Hier folgt DER Brainfuck der Eisenmangelanämie. Ferritin ist erniedrigt, während der (lösliche) Transferrinrezeptor aber erhöht ist! Die erhöhten sTfR zeigen wir am hohen Eisen-Zepter des Königs mit Gans-Kopf auf der Spitze (Gans für trans, Eisen für ferrin, Zepter für Re-zeptor). Warum ist der Transferrin-Rezeptor erhöht? sTfR ist ein Bruchstück des zellulären Transferrin-Rezeptors im Blut. Er ist kein Akute-Phase-Protein und wird daher nicht durch Entzündungsgeschehen beeinflusst. Bei einer Eisenmangelanämie versuchen Zellen von dem wenigen verfügbaren Eisen, möglichst viel abzubekommen und bauen mehr Transferrin-Rezeptoren in ihre Membran ein. Dementsprechend gibt es auch mehr Bruchstücke im Blut, die nachgewiesen werden können.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.