Tiefe Unterarmextensoren lernen mit Eselsbrücken – Drei essentielle Lernstrategien

Tiefe Unterarmextensoren


 

Beitrag


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.
Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Tiefe Unterarmextensoren lernen mit Eselsbrücken – Drei essentielle Lernstrategien

Tiefe Unterarmextensoren

Inhaltliche Einleitung
Die tiefen Extensoren des Unterarms sind fünf Muskeln, die am dorsalen Unterarm liegen. Sie umfassen den M. supinator und den M. abductor pollicis longus sowie drei Extensoren: den M. extensor pollicis brevis, M. extensor pollicis longus und M. extensor indicis. Ihre Muskelbäuche und Sehnen prägen vor allem das Oberflächenrelief des distalen Unterarms und des Handgelenks und sind deshalb dort am besten zu ertasten. Die tiefen Unterarmextensoren wirken auf das Handgelenk und die Fingergelenke des ersten und zweiten Fingers. Bei den Extensoren kann man neben der tiefen Gruppe noch die oberflächliche Gruppe und die Radialisgruppe abgrenzen.

Basiswissen

  • Tiefe Unterarmextensoren: Fünf Muskeln am dorsalen Unterarm

    Suppen-Narr, Polizisten, Inderin

    Die tiefen Extensoren des Unterarms sind fünf Muskeln, die am dorsalen Unterarm liegen. Sie umfassen den M. supinator, M. abductor pollicis longus, M. extensor pollicis brevis, M. extensor pollicis longus und M. extensor indicis. Hier dargestellt durch den Suppen-Narren, die drei Polizisten und die Inderin. Ihre Muskelbäuche und Sehnen prägen vor allem das Oberflächenrelief des distalen Unterarms und des Handgelenks und sind deshalb dort am besten zu ertasten.

  • Radialabduktion

    Radio auf Abt-Kutte

    Die folgenden Muskeln werden Funktionen, wie die Radialabduktion, ausüben. Darunter versteht man eine Bewegung der Hand, bei der die mediale Seite – also die des Daumens –, in Richtung des Unterarms bzw. des Radius abgeknickt wird. Im Folgenden wird ein Radio, welches auf einer Abtkutte steht, für die Radialabduktion stehen. Die gegengerichtete Bewegung ist die Ulnarabduktion. Sie ist die Abknickung der lateralen Seite der Hand – also die Seite des kleinen Fingers – in Richtung des Unterarms bzw. der Ulnar.

  • M. supinator

    Suppen-Narr

    Der Suppen-Narr, der extrem gut im schnellen Zubereiten von leckeren, stärkenden Suppen ist, steht hier für den M. supinator. Der M. supinator verläuft schräg zur Unterarmachse auf die Vorderfläche des Radius.

  • R. profundus des N. radialis (C6-C8)

    Rahmus Pro-Fuß

    Nachdem der schreckliche Profuß die obere Etage des Gebäudes gestürmt hat, kommt er jetzt in den Keller. Als Profuß ohne zu zögern, den sich ihm in den Weg stellenden Suppen-Narren mit einem Balken durchbohrt, fliehen die Echsen-Polizisten und eine Inderin. Profuß trägt stets einen Rahmen bei sich, in dem sich ein Bild von zwei Füßen befindet. Hiermit weist er sich als Befürworter der Füße aus – ein Pro-Fuß eben. Der N. radialis innerviert alle Unterarmextensoren. Sein R. profundus (der Pro-Fuß) versorgt alle Muskeln. Der Endast des R. profundus, der N. interosseus posterior versorgt den M. extensor pollicis longus (aber dazu später). Die versorgenden Rückenmarkssegmente des R. profundus sind C6 bis C8: Der eine Fuß krallt sich einen Würfel (6), der andere eine Sanduhr (8), welch schönes Gemälde. Doch da steht auch etwas dahinter: Der Würfel ist ein Glücksbringer von Profuß. Mit der Sanduhr möchte er die Zeit „stoppen“, die er braucht, um den Überfall hinter sich zu bringen. Er ist stets bemüht neue zeitliche Rekorde aufzustellen.

  • Durchbohrung durch R. profundus

    Durchbohrung des Suppen-Narrs

    Der Musculus supinator wird durch einen Ast des N. radialis durchstoßen, den Ramus profundus. Der Suppen-Narr widersetzt sich Pro-Fuß Anweisungen. Daraufhin durchbohrt ihn Pro-Fuß kaltblütig mit einem Ast. Der R. profundus durchstößt den M. supinator in der sogenannten Supinatorloge. Der Suppen-Narr befindet sich zu dem Zeitpunkt in seiner Loge. Die Supinatorloge wird auch Frohse-Arkade genannt.

  • ...

Expertenwissen

  • Klinik: Supinatorlogensyndrom (Radialistunnelsyndrom)

    Suppenkelle trifft Pro-Fuß

    Der N. profundus nervi radialis kann bei seinem Durchtritt durch den M. supinator komprimiert und geschädigt werden. Bevor der Suppen- Narr von uns geht, konnte er noch seine Suppenkelle auf Pro-Fuß schmeißen. Ursachen sind Traumata, Einblutung, Bursitis oder Zysten. Diese Schädigung wird Supinatorlogensyndrom oder Radialistunnelsyndrom genannt. Das Leitsymptom sind Schmerzen am proximalen Unterarm. Die Kelle trifft ihn am Unterarm, was ihm dementsprechend auch Schmerzen bereitet. Diese Schmerzen verstärken sich bei Drehbewegungen, sie können bis zum Handgelenk ausstrahlen. Da der tiefe Ast des Radialnervs die Extensoren des Unterarms versorgt, klagen die betroffenen Patienten darüber hinaus über eine geschwächte Streckung im Handgelenk, sowie in den Daumen- und Fingergelenken. Die Supination ist dagegen unauffällig, weil sie von mehreren Muskeln durchgeführt werden kann.

  • Klinik: Trommlerlähmung

    Umgehängte Trommel, Trommelschläger im flexierten Daumen

    Als Trommlerlähmung bezeichnet man eine Parese des Musculus extensor pollicis longus, sie beruht auf seinem Funktionsverlust aufgrund einer Sehnenruptur. Der lange Echsen-Polizist macht für sein Leben gerne Musik und hat deswegen eine Trommel umgehängt. Ursachen der Sehnenruptur sind stumpfe Handgelenksverletzungen wie Sturz, Radiusfraktur und Verstauchung oder aber eine chronische Überbelastung des Musculus extensor pollicis longus. Das prägnanteste Symptom ist eine Schwäche der Daumenstreckung (Dorsalextension), was zu einer permanenten Beugehaltung des Daumenendgliedes führt. Einen Trommelschläger hält er eingeklemmt in seinem flexierten Daumen.

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.


Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.