Coronavirus Kindern Erklärt von Meditricks.de

Coronavirus Kindern Erklärt

Hinweis:

Dieses Merkbild soll es erleichtern, Kindern das neue Coronavirus zu erklären und verständlich zu machen, warum Hygiene so wichtig ist.

Diese Seite und auch das Video sind frei verfügbar. Das Video unterliegt der Creative-Commons-Lizenz: 

CC BY 4.0: Namensnennung 4.0 International CC4.0, d.h. freie Verbreitung (in welchem Format auch immer) ist möglich und erwünscht. Wir bitten um Namensnennung: Meditricks GmbH

Das Video ist hier verfügbar: https://vimeo.com/397442661

Auf Anfrage an kontakt@meditricks.de können wir auch ermöglichen, das anklickbare Bild mit den Textinformationen bereitzustellen.

 

Aktuelle Informationen:

rki.deRobert Koch-Institut

infektionsschutz.de

 

Update: Unten findet ihr fremsprachige Versionen des Videos, aktuell Spanisch, Katalanisch, Italienisch, Arabisch, Chinesisch – weitere werden folgen, freundlicherweise übersetzt von der Alugha GmbH. 

Ein neues Virus mit Krone ist da. Dabei haben die Menschen noch kein Schild, um sich gegen das neue Virus zu wehren. Nicht alle erkranken durch das neue Virus. Doch zwei Bären hat es erwischt. Schwer liegt die Krone des Virus auf der Lunge des großen Fieber-Bären. Der kleine Bär hat zum Glück nur Schnupfen. Das neue Virus wird von Mensch zu Mensch übertragen, bspw. durch Niesen. Die Prinzessin und weitere Kinder zeigen, wie man sich richtig verhält: Was kann man tun, damit die anderen Bewohner nicht auch am neuen Virus mit Krone erkranken? Die Zauberin will sich um die kranken Bären kümmern. Zuvor untersucht sie jedoch eines der Kinder, um zu gucken, ob es nicht auch Kontakt mit dem neuen Virus mit Krone hatte. So sieht die Zauberin, dass die Maßnahmen der Kinder erfolgreich waren! Die Kinder haben erreicht, dass das Virus nicht übertragen wird und die Bären wieder gesund werden.

ClearErkundungsbild
1
Viren und Bakterien kommen überall in der Natur vor und auch in und auf Menschen
Viren und Bakterien in Bäumen
1/13
Basiswissen
2
Manche Viren und Bakterien lösen Erkrankungen bei Menschen aus – zum Beispiel Schnupfen
Virus sitzt auf Schulter von Kind mit Schnupfen
2/13
Basiswissen
3
Das neue Coronavirus
Virus mit Krone
Ein neues Virus ist das Coronavirus. Corona bedeutet auf Spanisch Krone. Daher zeigen wir hier das Coronavirus als Virus mit einer schweren Krone: Das Kronen-Virus.
3/13
Basiswissen
4
Da das Coronavirus neu ist, haben Menschen noch keinen Schutz gegen das Virus
Prinz kann Kronen-Virus nicht mit Schild abwehren
Unser Körper wehrt sich gegen Viren, die er schon kennt. Der Prinz wehrt hier ein Virus mit einem Schutzschild ab. Da das Coronavirus neu ist, hatte unser Körper noch keinen Kontakt mit dem Virus. Wir haben noch keinen Schutz gegen das Virus. Das neue Kronen-Virus konnte der Prinz nicht aufhalten.
4/13
Basiswissen
5
Das neue Coronavirus macht selten schwere Erkrankung
Kleiner Bär ist krank
Das Coronavirus verbreitet sich von Mensch zu Mensch. Meist löst es nur leichte Erkrankungen aus. Man hat Husten und Schnupfen. Man fühlt sich schlapp und hat vielleicht sogar Fieber. Dafür steht hier der kleine Bär. Es hält ein Taschentuch, denn er hat Schnupfen durch das Kronen-Virus bekommen.
5/13
Basiswissen
6
Das neue Coronavirus verursacht bei manchen Betroffen auch schwere Erkrankungen
Kranker großer Bär im Bett mit schwerer Krone auf der Brust
Warum ist es so wichtig, die Übertragung des Coronavirus zu verhindern? Wenn Personen an dem neuen Coronavirus erkranken, löst das neue Coronavirus bei manchen auch schwere Erkrankungen aus. Im Bett selbst liegt der schwer erkrankte große Fieber-Bär. Das Virus hat ihm die schwere Virus-Krone auf die Brust gelegt. Schwere Erkrankungen mit dem Coronavirus betreffen manchmal die Lunge. Dann wird das Atmen schwerer und man muss deshalb auch unbedingt ins Krankenhaus.
6/13
Basiswissen
7
Langes und gründliches Händewaschen hilft, Viren nicht zu verbreiten
Prinzessin mit langem Band wäscht sich gründlich die Hände
Wie Du siehst, hat das Virus kurze Arme und Beine. Es braucht engen Kontakt zwischen Menschen, um sich zu verbreiten. Was also können wir tun, damit sich Viren wie auch das neue Coronavirus nicht verbreiten? Die Prinzessin mit langem Band wäscht sich hier lange und gründlich die Hand. Langes und gründliches Händewaschen spült Viren von den Händen. Dazu muss man die Hände aber lange waschen. Sehr sehr wichtig ist dabei viel Seife. Wasch Dir also lange die Hand – daher trägt die Prinzessin auch ein langes Band. Die Prinzessin singt beim Händewaschen einen Reim. Wenn Du diesen fünf Mal aufsagst, ist genug Zeit vergangen [20-30sec]. Und so geht der Reim “Die Prinzessin mit dem Band wäscht sich lang und gut die Hand”. Entweder helfen Deine Eltern Dir mit der Zeit oder Du sags den Reim fünfmal auf: “Die Prinzessin mit dem Band wäscht sich lang und gut die Hand”.
7/13
Basiswissen
8
Musst Du niesen oder Husten? In den Ellenbogen!
Elfe mit Elfenbogen niest in den Ellenbogen
Viren wie das neue Coronavirus verbreitet sich besonders durch Niesen oder Husten. Dann fliegen ganz kleine Wassertropfen mit Viren weit durch die Luft. Daher sollten man immer in ein Taschentuch niesen. Wenn man kein Taschentuch hat, kann man in den Ellenbogen niesen. So verhindert man, dass die Viren weit fliegen. Hier hilft der Reim der Elfe mit ihrem Elfenbogen: “Die Elfe mit dem Elfenbogen niest in ihren Ellenbogen”.
8/13
Basiswissen
9
Taschentücher gehören in den Mülleimer
Mülleimer mit Taschentüchern
Die Elfe hat schon ein paar Taschentücher benutzt. Diese hat sie alle in einen Mülleimer getan. Viren wie das neue Coronavirus finden sich nach dem Naseputzen auf den benutzten Taschentüchern. Taschentücher gehören daher in den Mülleimer. Du solltest Taschentücher also nicht irgendwo liegen lassen, zum Beispiel auf dem Tisch oder Stuhl.
9/13
Basiswissen
10
Händeschütteln überträgt Viren – man kann sich auch anders Begrüßen
Kind und Einhorn begrüßen sich
Viren wie das neue Coronavirus können beim Händeschütteln übertragen werden. Aber man kann sich auch auf andere Arte begrüßen, ohne sich die Hände zu geben, wie hier das Kind und das Einhorn.
10/13
Basiswissen
11
Bei der Ärztin mit Verdacht auf Coronavirus: Mundschutz für Dich und Deine Eltern
Bei der Zauberin mit Verdacht auf Kronen-Virus: Kind trägt Mundschutz
Es kann sein, dass Du einen Arzt oder eine Ärztin besuchst. Wenn man glaubt, Du könntest das neue Coronavirus haben, kann man das durch eine Untersuchung herausfinden. Bei der Ärztin, in der Praxis oder im Krankenhaus wirst Du vermutlich einen Mundschutz bekommen, wie hier im Bild das Kind bei der Zauberin. Sie steht für die Ärztin. Der Mundschutz soll verhindern, dass sich die Viren verbreiten. Mundschutz heißt aber nicht, dass Du die Viren hast oder jemand anderes die Viren hat. Man will nur vorsichtig sein. Daher schützen sich auch Ärzte mit Mundschutz und Kittel.
11/13
Basiswissen
12
Man untersucht auf neue Coronaviren unter anderem mit einem “Abstrich”
Zauberin hält Abstrichstäbchen, das an einen Zauberstab erinnert
Zu einer echten Zauberin gehört natürlich ein Zauberstab. Glaubt man, jemand hat das Coronavirus, wird ein Abstrich gemacht. Dazu nutzt man ein Abstrich-Stäbchen. Das sieht ungefähr so aus wie ein größeres Wattestäbchen. Dieses muss den Rachen berühren. Das geht durch den Mund oder durch die Nase. Danach wird das Stäbchen untersucht, ob Coronaviren vorhanden sind (hier schaut die Ärztin mit der Lupe, in echt ist das etwas komplizierter).
12/13
Basiswissen
13
Wiederholung: Diese Maßnahmen sind wichtig im Umgang mit dem neuen Coronavirus.
Schmied schmiedet Schild und schaut den Kindern zu
Der Schmied arbeitet an einem Schild gegen die neuen Kronen-Viren. Er schaut den Kindern zu, denn er weiß: Die wichtigsten Maßnahmen sind: Sich die Hände lang und gut zu waschen wie die Prinzessin. In den Elfenbogen zu nießen wie die Elfe mit Bogen. Taschentücher in den Mülleimer zu tun. Sich anders zu Grüßen, um den Kontakt der Hände zu vermeiden, wie das Kind und das Einhorn. Und er weiß: Beim Arztbesuch bekommen Kinder aus Vorsicht eine Maske, wenn man glaubt, dass sie das neue Coronavirus haben.
13/13
Basiswissen

Fremdsprachige Versionen

Freundlicherweise übersetzt von der Alugha GmbH

  • Rückmeldung Unsere Meditricks wurden mit viel Liebe ersonnen, illustriert und vertont. Gib uns gerne Lob, Kritik oder anderweitige Rückmeldung. Das geht jetzt neuerdings ganz unpraktisch über den Kontakt-Link unten im Fußbereich, dann ist alles auch schön datenschutzkonform. Danke.

    Kontakt | Support / FAQ | Newsletter



  • Vorschläge für neue Meditricks Ahoi!
    Fortan könnt ihr eigene Vorschläge für eure Wunschkandidaten für neue Meditricks einreichen und für die Vorschläge anderer abstimmen. Alles anonym. Wir sind gespannt!

    Vorschläge

  • Fächer
    Übersicht
    Infektiologie
    Infektiologie
    121 Meditricks
    Pharmakologie
    Pharmakologie
    120 Meditricks
    Innere Medizin
    Innere Medizin
    121 Meditricks
    Pädiatrie
    Pädiatrie
    53 Meditricks
    Neurologie
    Neurologie
    55 Meditricks

    Die 'kleinen Fächer' erreichst Du oben über das Menü Lernen: Kleine Klinik.
    Ortho
    Ortho
    6 Meditricks
    Uro
    Uro
    11 Meditricks
    Gyn
    Gyn
    16 Meditricks
    Derma
    Derma
    22 Meditricks
    Auge
    Auge
    6 Meditricks
    HNO
    HNO
    8 Meditricks

    Biochemie
    Biochemie
    27 Meditricks
    Physiologie
    Physiologie
    26 Meditricks
    Neuroanatomie
    Neuroanatomie
    36 Meditricks
    Anatomie
    Anatomie
    14 Meditricks
  • Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.