Leptospirose lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Leptospirose


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.
Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.



Hier eine Vorschau, wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Basiswissen

  • Leptospirose durch Leptospira interrogans

    Intrigante Gans mit Laptop

    Die Leptospirose wird durch das Bakterium Leptospira interrogans (intrigante Gans mit Laptop) ausgelöst.

  • Erreger: Leptospiren - gramnegative, sehr bewegliche Spirochäten

    Gans befiehlt heftig fuchtelnd mit rotem Korkenzieher

    Leptospiren sind gramnegative, bewegliche Spirochäten (roter, herumgefuchtelter Korkenzieher).

  • Erregerreservoir: v.a. Nagetiere - Ausscheidung mit Urin

    Mäuse pinkeln in Futtertröge der Schweine

    Reservoir für Leptospira interrogans sind Nagetiere wie Ratten und Mäuse sowie auch Nutztiere und Hunde. Die Leptospiren werden mit dem Urin von betroffenen Tieren ausgeschieden (Mäuse pinkeln in Futtertröge).

  • Infektionsweg: durch Urin kontaminierte Böden, Wasser und Fleisch

    Urinpfütze beim Schwein

    Nachdem Sie mit dem Urin infizierter Tiere ausgeschieden wurden, gelangen die Keime dann einerseits über verseuchte Erde (Urinpfütze), Wasser und Fleisch in den Wirt.

  • Infektionsweg: Eintritt über kleine Wunden

    Verwundetes Schwein

    Aus kontaminiertem Wasser können Leptospiren über Schleimhäute und Hautläsionen (verwundetes Schwein) in den Organismus eindringen.

  • ...

Expertenwissen

  • Diagnostik: Direkter Erregernachweis nur selten möglich

    Intrigante Schurkengans klickt auf "Spuren löschen" auf Laptop

    Nur selten ist ein direkter Erregernachweis möglich ("Spuren löschen" auf Laptop). Nur in der septikämischen Frühphase der Infektion kann ein direkter mikroskopischer Erregernachweis im Dunkelfeld versucht werden. Auch die Anzüchtung auf speziellen Nährmedien ist eingeschränkt sinnvoll, da sehr zeitaufwändig, in kommerziellen Blutkulturflaschen können Leptospiren nicht wachsen. Citrat ist für Leptospiren toxisch, als Antigerinnungsmittel in zum Zwecke eines direkten Erregernachweises gewonnenem Blut ist 0,2% Heparin ode 0,1% Natriumoxalat geeignet.

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.