Blog

Tipps rund um Meditricks.de,

das Lernen (oh das Lernen!) und:

unsere Produkte.

"Menü":

… so, noch ein wenig Platz schinden,

gleich geht's mit den Inhalten los …


Image

Lern-Blog

Lernen will gelernt sein.

Die beste Lernmethode von Welt ist der Schlüssel. Doch es gibt noch so viel mehr.

Werde Teil der neuen Lernkultur.


Lern-Tipp #1

40s Wiederholungsintervalle

Ein kleiner Kniff, der es in sich hat.

Das 40S-Merkosom.

– to be filled soon –

Image

Weitere Tech-Tipps findest Du im Tech-Blog.

Produkt-Hintergründe findest Du im Produkt-Blog.


Lern-Tipp #2

Testen vs. Wiederholen

Tests gehören zu den effektivsten Lerntechniken, wo gibt (Roediger 2006).

Übersicht

Vieles wird diskutiert. Beim Lernen ist man sich aber bei einem sicher: Testen ist effektiver als Wiederholen. Zunächst ein paar allgemeine Gedanken zur Thematik. Wer es eilig hat, widmen sich direkt der Quintessence.

Einführung

- Tests gehören zu den effektivsten Lerntechniken überhaupt (Roediger 2006).

- Stichwort Abrufbias, auch Illusion der Abrufflüssigkeit genannt. Direkt nach dem Lernen bzw. beim Betrachten unserer Notizen scheint uns das Gelernte noch völlig präsent. Das Gefühl (falscher) Sicherheit entsteht. Erst der Test oder die Prüfung macht uns unsere Lücken bewusst.

Selbstabfragen wiederum fördert das Behalten und Verstehen wesentlicher als reines Wiederholen durch bspw. passives Lesen der eigenen Notizen; es zeigt uns unsere Lücken auf und erleichtert so gezieltes Nachlesen, Nachforschen.

Quintessence

  • Tests gehören zu den effektivsten Lerntechniken überhaupt (Roediger 2006).
  • Abrufbias/Illusion der Abrufflüssigkeit: Direkt nach dem Lernen erscheinen uns unsere Notizen bekannt, dies schaff eine falsche Sicherheit.
  • Selbst- und Fremdabfragen, Fragen beantworten oder kreuzen – all das fördert den Lernerfolg mehr als das Durchgehen der eigenen Notizen.

Was lässt sich hieraus ableiten?

  • Testen bzw. Fragen sind ein ganz wesentliches Lernmittel.
  • Relevant sind Fragen an Dich
    • Nach dem Lesen von Abschnitten (Was habe ich verstanden? Was behalten?)
    • Mit Abstand nach dem Lernen (Was weiß ich noch? Was nicht?)
    • Als Prüfungsvorbereitung: Prüfungssituation durchspielen.

Weitere Tech-Tipps findest Du im Tech-Blog.

Produkt-Hintergründe findest Du im Produkt-Blog.

Image

Tech-Blog

Tipps rund um Meditricks.de

Manch eine tolle Funktion kennt man ja gar nicht.


Tech-Tipp #1

Favoriten-Liste

Meditricks für später vormerken, wiederholen oder eigene Favoriten sammeln.

  • Die Favoriten-Liste findest Du bei allen neuen Meditricks.
  • Oben auf '+ Favoriten' klicken
  • Beim Laden der nächsten Seite sind Deine Favoriten aktualisiert
  • Zugreifen kannst über drei Wege:
  1. Auf fast allen Meditricks-Seiten unter 'Deine Favoriten'
  2. Über den Menüpunkt 'Lernen' > 'Übersicht' > 'Deine Favoriten' (rechts)
  3. Über meditricks.de/favoriten
Image

Und, hast Du schon Favoriten? Klick mal hier:

Leere Liste? Zeit Favoriten zu sammeln!

– Over-and-out. –


Weitere Tech-Tipps findest Du im Tech-Blog.

Produkt-Hintergründe findest Du im Produkt-Blog.


Tech-Tipp #2

Verwandte Meditricks

Verknüpftes Wissen!

Gibt es nicht eh schon viele Menüs?

Fächermenüs? (Infektio, Pharma, …)

Untermenüs? (Vaskulitiden, Psychopharmaka, …).

Aber nein, das reicht nicht.

Welche Erkrankungen sind HLA-B27 assoziiert?

Welche Erkrankungen werden autosomal dominant vererbt?

Hier hilft der Punkt "Verwandte Meditricks".

Diese lassen wir automatisch generieren.

Dafür muss unsere Redaktion min. 100 Kategorien durchgehen, um zu schauen –

worein passt das hier?

Verknüpftes Wissen verstärkt Dein Wissensnetz.

Schau in die Verwandten Meditricks.

Au travail!

Image

Weitere Tech-Tipps findest Du im Tech-Blog.

Produkt-Hintergründe findest Du im Produkt-Blog.


Tech-Tipp #3

Newsletter

Lerntipps – Angebote – Insiderwissen

Man glaubt es kaum: Meditricks hat einen Newsletter.

Ja genau, wie verrückt ist das denn?

Als keine Zeit verlieren und sich anmelden.

In unserem Newsletter machen wir auf

aktuelle Aktionen aufmerksam,

wir verraten elaborierte Lerntipps

und Hintergründe rund um Meditricks.

Einmal im Monat.

Image

Weitere Tech-Tipps findest Du im Tech-Blog.

Produkt-Hintergründe findest Du im Produkt-Blog.


Tech-Tipp #4

100-Tage-Lernplan

Tagesaktuelle Liste.

    Dein Staatsexamen steht ins Haus?

    Womit belohnst Du Dich nach einer intensiven Lernsession?

    • Unser 100-Tage-Lernplan orientiert sich am Lernplan von AMBOSS
    • Auflistung aller Meditricks zum zugehörigen Tage

    Ja, so, ne, und wo finde ich das?

    1. Unter allen neuen Meditricks
    2. Über meditricks.de/100tage
    Image

    Weitere Tech-Tipps findest Du im Tech-Blog.

    Produkt-Hintergründe findest Du im Produkt-Blog.


    Tech-Tipp #5

    Einstellungen im Video- & Erkundungs-Modus

    Nutze die Macht.

    Video- und Erkundungsmodus kommen mit einigen netten Figuren. Kurz die Basics: Der Video-Modus ist der, wo man die Videos anguckt. Der Erkundungs-Modus ist jener, wo man auf die Bildpunkte klickt. Dahin kommt man über den Reiter 'Bild'.

     

    Beide Modi haben ein paar nette Funktionen, die euch das Lernen erleichtern.

    Bspw. hören viele von euch unsere Stimmen lieber schriller und höher und spielen deshalb die Videos in 2-facher Geschwindigkeit ab. Das geht problemlos über die hauseigenen Funktionen von Vimeo. Vimeo ist ein Video-hosting Anbieter, wie auch YouTube. Vimeo ist gewissermaßen der Aufwachraum unserer Videochirurgen.

    Hier die Übersicht möglicher Einstellungen:

    Image

    Weitere Tech-Tipps findest Du im Tech-Blog.

    Produkt-Hintergründe findest Du im Produkt-Blog.

    Image

    Produkt-Blog

    Vorstellung und Hintergründe

    Gibt ja die Produktseiten, aber nicht alles landet dort.

    Blick hinter die Kulissen.


    Produkt Hintergrund #1

    TOP100 Meditricks

    Arbeitsbuch für Notizen und Wiederholung

    Was, bitte schön, danke schön, sind denn die TOP100 Meditricks?

     

    Liebe Meditrickser,

    Heute präsentieren wir euch unser Neuroanatomie-Buch (NAB).

    Als Format haben wir dafür ein fiktives Interview gewählt:

    Welche Fragen bekämen wir gerne zum NAB gestellt?

     

     

    Was sind die TOP100 Meditricks (das Buch)?

    Die TOP100 Meditricks, kurz die TOP100, sind eine spiralgebundene Aufbereitung der 100 wichtigsten Meditricks, Stand Februar 2019 (3te Auflage). Das Format beträgt 27 x 16,5 cm. Jeder Meditrick ist einmal seitenfüllend gedruckt und ein zweites Mal kleiner mit Platz drüber und drunter für eigene Notizen.

    TOP100 Meditricks

    TOP100 Meditricks

     

    Was war die Vision für das Produkt?

    Die Meditricks sollen die Hörsäle und Wiesen füllen! Die Seite für Notizen ermöglicht die Nutzung parallel zum Anschauen der Videos, parallel zur Vorlesung im Hörsaal oder zur Wiederholung im Park, dann mit der Bildseite.

     

    Wie entstand die Idee zu den TOP100 Meditricks?

    Wir haben das Glück ein sehr durchmischtes Team zu sein, aus allen medizinischen Semestern. Somit sind wir nah an den Bedürfnis des alltäglichen Studiums. Und Tina, mitten im zweiten Staatsexamen, ist vermutlich die Vertreterin dieser Idee gewesen: Wir brauchen etwas, in dem man sich eigene Notizen machen kann und die Meditricks wiederholt. Und zwar ein Buch. Voilá.

     

    Wie wählt man die TOP100 Meditricks aus?

    Diese Frage war für die erste und zweite Auflage einfacher zu beantworten. Da gab es nur ca. 100 „neue“ Meditricks, die grafisch ein gut druckbares Niveau aufweisen. Jetzt, mit der 3ten Auflage, muss etwas anderes her. Wir haben uns von zwei Seiten genährt: Was sind die großen, wichtigen Themen, gerade auch für das zweite Staatsexamen? Und was sind die Themen, die ganz offensichtlich von unseren Nutzern am häufigsten aufgerufen werden? Darüber haben wir (natürlich anonymisierte) Statistiken.

    TOP100

    Endlich Lernen im Park

     

    Warum sind die Pharmatricks nicht enthalten?

    Für die Pharmakologie bieten wir bereits jetzt über 75 Meditricks. Pharma ist 2019 einer unserer Schwerpunkte. Wir wollen die 100 wichtigsten Medikamente in unserem Repertoire haben. Deren Veröffentlichung planen wir auch als vermutlich doppelbändiges Buchprojekt, ähnlich der Infektiobücher. Somit wird sich hier eine parallele TOP100-Serie ergeben, im Falle der Pharmakologie aber kommentiert.

     

    Wieso ist die TOP100 Serie nicht kommentiert?

    Das hat drei Gründe: Einen pragmatischen-visionären, einen technischen und einen lerntheoretischen. Pragmatisch gesehen: Kommentiert hätte das Buchformat ganz anders aussehen müssen. Es wäre viel größer geworden und natürlich hätte es viel länger gedauert, während aber die Nachfrage seitens der Nutzerschaft bestand, unsere Meditricks auch gedruckt in den Händen zu halten. Und die Meditricks sollten eben auch in den Hörsälen genutzt werden können. Technisch waren wir noch damit beschäftigt, überhaupt alle Texte für unser Erkundungsplugin zu verfassen und konnten diese noch nicht direkt in das Buchformat überführen. Und lerntheoretisch zwei Stichworte: Elaboration und Selbstbestätigungsbias bzw. Verfügbarkeitsbias. Wir beschäftigen uns viel mit der Lerntheorie. Optimal ist die Überführung neuer Lerninhalte aus einem Medium in ein anderes. Das nennt man Elaboration. Beispiele sind: Ich lerne etwas und dann erkläre ich es Dir. Oder eben: Ich lerne etwas und dann probiere ich es schriftlich wiederzugeben, in Form meiner Notizen am Bild. Hier reproduziert man aktiv, dem unterlegen ist die reine Wiederholung schon bestehender Notizen. Denn dann kommt es zum Verfügbarkeitsbias: Das zu Wiederholende scheint präsent zu sein, ist beim aktiven Reproduzieren aber nicht so sicher abrufbar.

     

    Wie kam es zum Format der TOP100 Meditricks?

    Die einzelnen Seiten sollen gut auf einem Tisch liegen können – für Notizen während des Anschauens der Videos oder in der Vorlesung (dazu gleich eine Anmerkung). Das geht mit Buchbindungen nicht so gut wie mit einer Spiralbindung. Wir wollten keinen fetten, plumpen DINA4-Block drucken und die Meditricks sind alle im 16:9 HD Format angelegt. Entsprechend ergaben sich dann die Maße 27 x 16,5 cm. Hier gibt es noch möglichst viel Platz für Notizen, auch wenn der nicht allen immer reichen wird. Das ist das spannende an der Produktentwicklung, da es so viele Aspekte zu berücksichtigen gilt und dann eine goldene Mitte zu definieren.

    Daher haben wir auch zunächst die Nutzerschaft mit einer Testversion befragt.

    TOP100 Meditricks

    Vollbild zur Wiederholen & Platz für Notizen

     

    Ihr habt die Nutzerschaft mit einer Testversion befragt?

    Ja, die erste, ganz kleine Auflage wurde mit vier varianten innerhalb der Bücher ausgeliefert. Diese Varianten betraf die Seite für Notizen: Welches Format war für Nutzende am besten geeignet? Die Rückmeldung war dann, dummerweise (haha), nicht ganz eindeutig. Es gab schon eine klare Tendenz, aber gute Argumente für diese oder jene Variante. Ein wenig die Qual der Wahl. Es tut uns auch schrecklich leid für alle, die gerne eine andere Variante gewollt hätten. Das ist jetzt der Segen der nächsten Generation, die nicht wissen, was sie verpassen (muhahaha).

     

    Was ist jetzt die Anmerkung zu den Notizen beim Videoschauen?

    Es ist lerntheoretisch nicht optimal! Man sollte erst das Video schauen oder Abschnitte aus dem Video, dann pausieren und die Fakten oder Notizen erst dann auf das Papier bringen. Um zu schauen, was man aktiv reproduzieren kann. Hier fallen dann auch die Lücken auf, die man hat. Das ist dann eine Chance, diese ganz bewusst zu schließen. Es gibt immer noch Lernende, die ganze Bücher einfach nur abschreiben. Man ist dann mit Abschreiben beschäftigt, aber weniger mit Lernen. Lasst das!

     

    Wieso ein analoges TOP100 Format?

    Okay, das hatten wir jetzt eigentlich schon: Lerntheorie. Elaborieren: Lernstoff in ein anderes Format überführen. Und natürlich: Schön! Endlich diese detaillierten Bilder in der Hand halten!

     

    Wie kann ich die TOP100 noch nutzen?

    Die seitenfüllenden Bilder sind auch dazu gedacht, sich in einer Lerngruppe gegenseitig die Bilder und damit die Erkrankungen zu erklären. Das ist eine super Vorbereitung auf mündliche Prüfungen.

    TOP100 Meditricks

    Ein potentieller Wandkalender 🙂

     

    Was mache ich mit den TOP100 wenn das Examen rum ist?

    Das Buch ist ein super Tisch- oder Wandkalender! Natürlich kann das Buch auch als interessante Klolektüre in der WG dienen oder Bilderbuch für Kinder– man kann sich dann herrliche Geschichten rund um die Figuren ausdenken (nur Vorsicht, vielleicht ist manch ein Bild nicht so ganz geeignet für Kinder…).

     

     


    Die TOP100 Meditricks kaufen.

    Zur Produktseite der TOP100.

    Weitere Tech-Tipps findest Du im Tech-Blog.

    Produkt-Hintergründe findest Du im Produkt-Blog.


    Produkt Hintergrund #2

    Neuroanatomie-Buch (NAB)

    Merkbilderbuch + Punktebuch

    Wieso, bitte sehr, danke sehr, bekomme ich denn jetzt zwei Bücher?

     

    Liebe Meditrickser,

    Heute präsentieren wir euch unser Neuroanatomie-Buch (NAB).

    Als Format haben wir dafür ein fiktives Interview gewählt:

    Welche Fragen bekämen wir gerne zum NAB gestellt?

     

    Was ist neu, was ist besonders am Neuroanatomie-Buch?

    Dreierlei. Zum einen ist es das erste Buch von Meditricks mit vorklinischen Inhalten. Zum anderen ist es das erste Buchprojekt, das mit zwei Werken arbeitet. Wie auch in den Videos oder der Webseite, stellt sich die Frage, wie wir geschriebene Texte zu den Bildern ergänzen. Im NAB haben wir erstmals den Ansatz gewählt, dass man in einem Buch immer auf das Merkbild schaut und in dem anderen Buch parallel die Texte zu den einzelnen Objekten und Figuren nachlesen kann. Und zum anderensten ist es das erste Buch, in dem wir fast nur mit den Texten aus dem Erkundungsplugin arbeiten. Das verkürzt einerseits die Entwicklungszeit und andererseits können wir auch den Texten für die Webseite noch mehr Aufmerksamkeit schenken, so dass beide Welten, digital und analog, noch mehr voneinander profitieren.

     

    Was war technisch am schwierigsten?

    Beim NAB gab es eine Herausforderung für den Druck und eine war die Lesefreundlichkeit der Meditricks.

    Die größte drucktechnische Herausforderung sind die großformatigen Bilder die über zwei Seiten verlaufen. In der Mitte werden die Bilder durch die Buchbindung eingezogen. Daher muss ein Teil der Bilder am Rand doppelt vorhanden sein. In der Mitte, in der Bindung werden diese doppelten Teile dann aneinandergedrückt und gebunden. Im Idealfall treffen dann die sich ergänzenden Bildteile exakt aufeinander. Wie viel der Bilder überlappt, hängt aber auch davon ab, auf welche Seite das Doppelbild ist, sprich weiter vorn oder hinten im Buch. Druckereien haben mittlerweile Programme, die genau berechnen, wie viel sich überlappen darf, damit das Gesamtbild nicht gestört wird. Aber ganz lässt sich der Effekt leider nicht verhindern und bei uns tragen ja fast alle Objekte und Figuren eine Bedeutung; und wir planen die Bilder nicht so, dass nichts genau in der Mitte ist, da wir ja nicht primär die Bücher im Hinterkopf haben.

     

    Die zweite Herausforderung war, die Führung der Leser von Bildpunkt zu Bildpunkt in den großen, doppelseitigen Merkbildern. Auf der Webseite haben wir hierfür das Erkundungsplugin. Bei diesem leuchtet dann immer der nächste Bildpunkt auf. Diese Option gibt es beim Buch nicht. Die Bildpunkte zu nummerieren ist einfach, aber wie finde ich als Leserin zur nächsten Nummer? Das war die Geburtsstunde der (pardon für die Vulgarität) Pimmel und Nasen. Jeder Bildpunkt hat eine Nase, die auf das Objekt oder die Objekte zeigt, um die es geht. Und jeder Bildpunkt hat einen ‚Pimmel‘ bzw. einen Wegweiser der in die Richtung vom nächsten Bildpunkt zeigt. So führen wir die Leser schneller von einem zum nächsten Bildpunkt.

    Neuroanatomie Buch

    Bildpunkte: Nasen und Wegweiser

     

    Die letzte harte Nuss war dann noch herauszufinden, wie groß die Wegweiser sein müssen, damit man sie gut erkennt, sie aber das Gesamtbild nicht stören. Die Bilder sind immer auch ein ästhetisches Erlebnis und sollen positiv auf das Lernerlebnis stimmen. Eine nette Spielerei ist auch mal zu sehen, welchen Weg das Auge durch das Bild zurücklegt:

    Neuroanatomie Buch

    "The Grid": Wie die Bildpunkte Leser führen.

     

    Welcher Meditrick ist das jetzt?

    Mit etwas Phantasie merkt man, dass das Bild pyramiden-förmig ist …

     

    Dann ist es der Meditrick zu den absteigenden Rückenmarksbahnen … ?

    … genau! Der Abstieg von der weißen Pyramide.

     

    Was war am aufregendsten?

    Sicherlich die genannten Herausforderungen anzugehen. Furchtbar aufregend ist immer auch der Moment, wenn das Buch oder in diesem Fall die Bücher in den Druck gehen. Hat alles geklappt? Wird die Druckqualität stimmen?

     

    Wie lange hat die Entwicklung gedauert?

    An den Inhalten, den Meditricks zur Neuroanatomie, haben wir sicherlich ein Jahr lang gearbeitet. Das Buch selbst hat dann nochmal etwa ein Vierteljahr in Anspruch genommen.

     

    Neuroanatomie Buch auf Meditricks.de

    Lernen mit dem Neuroanatomie Buch

     

    Was kann das Buch-Format, was die Videos nicht können?

    Eine sehr spannende Frage!

     

    Ach ne!?

    Die Stärke der Videos ist, dass mich jemand an die Hand nimmt und mir nach und nach, Objekt für Objekt erklärt, was im Meditrick wofür steht. Und das Merkbild baut sich auf – man ist am Anfang nicht von der ganzen Komplexität überfordert. Das erklärt sicherlich auch, warum das Antibiotika-Buch (ABB) so wahnsinnig gut ankommt: Die Meditricks im Antibiotika-Buch sind noch von 2016. Hier gibt es oft nicht mehr als 15 bis 20 Fakten in einem Merkbild. Aber natürlich kann die Merkbildtechnik viel mehr! 

     

    Was hat euch an der Thematik Neuroanatomie besonders gefallen?

    Es war überhaupt stark, sich erneut mit der Neuroanatomie auseinanderzusetzen. Die Chance haben viele Studierende in dem Ausmaß gar nicht: Wir erinnern uns noch gut, wie herausfordernd es war, Neuroanatomie zu lernen. Wir haben alle noch die klassischen Studiengänge mit Vorklinik und Klinik durchlaufen. Sich dann jetzt nach dem gesamten Studium und teils sogar schon beruflicher Erfahrung nochmal mit der Neuroanatomie auseinander zu setzen, bringt schon einen anderen Blick auf die Inhalte …

     

    … da müssen wir jetzt aber kurz nachhaken – birgt das nicht auch die Gefahr, den falschen Fokus zu setzen?

    Die Gefahr besteht natürlich – das ist ja das schöne an der Zusammensetzung unseres Teams: Wir bestehen aus alten Hasen, die das Studium bereits abgeschlossen haben und wir rekrutieren immer wieder auch Studierende, die mitten im Lernen stecken und genau von dort ihre Erfahrung einbringen.

     

    Aber vielleicht dürfen wir die erste Frage noch zu ende beantworten, ja? Es war also eine richtig starke Erfahrung, noch einmal in diese Materie einzutauchen. Wie gesagt, in der Vorklinik steht man ordentlich unter Lerndruck, da es so viel Fächern gibt. Mit dem gebührenden Abstand sieht man dann nochmal ganz andere Zusammenhänge. Die haben wir auch versucht mit unseren Meditricks zu vermitteln. Unser Eindruck ist, dass man beim ersten Kontakt mit der Neuroanatomie überhaupt erst mal froh ist, wenn man sich die ganzen Namen, Strukturen und ihre Lage merkt. Die komplexeren Zusammenhänge und der Bezug zur Klinik sind dann oft nur noch das Sahnehäubchen. Das „gönnt“ man sich dann vielleicht gar nicht mehr. Die Meditricks erleichtern den ersten, grundlegenden Teil ordentlich und dann vermitteln sie oben auf, was bspw. das Kleinhirn oder der Thalamus für den Organismus überhaupt bedeuten und wann und wie sie klinisch relevant werden.

     

    In den Neuroanatomie Meditricks erklärt ihr auch wie Lernen und Gedächtnis funktionieren – was war neu für euch? 

    Das war sicherlich der zweite, richtig spannende Punkt: Meditricks nutzen gezielt das Lernpotential des Gehirns, und das auf Wegen, die konventionelle Lehrbücher und -medien nicht abdecken. Das war natürlich toll, zu sehen, dass unsere Lerntechnik diese evolutionsbiologischen Mechanismen bedient.

     

    Was meint ihr jetzt genau damit?

    Nehmen wir zwei Beispiele: Das Chunking und die Amygdala. Chunking heißt Bündelung. Wir wissen, dass die Verfügbarkeit von Inhalten im Arbeitsgedächtnis begrenzt ist. Die Anzahl können durch Bündelung erhöht werden. Während wir 9543 eher als vier Informationseinheiten wahrnehmen, ist 2019 nur eine. Weil unser Gehirn eine Jahreszahl daraus macht. Unsere Meditricks bündeln ebenfalls Informationen durch die Objekte und Figuren. Und: Unsere Geschichten geben den Lerninhalten ein Gesicht. Sie hauchen Leben ein, Farbe. Und hier kommt die Amygdala ins Spiel. Man weiß, das emotional gefärbte Gedächtnisinhalte und auch episodische, das heißt Geschichten, intensiver gespeichert werden.

     

    Plant ihr weitere vorklinische Bücher?

    Unbedingt! Aktuell vollenden wir die Entwicklung und Realisierung der Biochemie. Biochemie ist ein weiteres richtig knackiges Fach und hier werden Lernende unglaublich von den Meditricks profitieren, um sich die Reaktionsschritte der Stoffwechselwege zu merken und ihre vielen Substrate. Darüber hinaus haben wir hier, wie auch in der Neuroanatomie, immer gleich die Brücke in die klinische Welt geschlagen, sodass Studierende der Vorklinik direkt die praktische Anwendung des Wissens erfahren bzw. sodass die Meditricks sich immer auch für die Modellstudiengänge und andere Fächer lohnen.

     

    Wo würdet ihr euch freuen, mal jemanden mit eurem aufgeschlagenem Buch zu sehen?

    Natürlich überall! In der Bahn … oder draußen auf einer schönen Wiese. Das ist ja das geniale daran, die Meditricks vom Bildschirm in die analoge Welt zu transportieren!

     

    Danke für das Interview!

    Danke für die Fragen!


    Das Neuroanatomie Buch kaufen.

    Zur Produktseite vom NAB.

    Weitere Tech-Tipps findest Du im Tech-Blog.

    Produkt-Hintergründe findest Du im Produkt-Blog.

  • Rückmeldung Unsere Meditricks wurden mit viel Liebe ersonnen, illustriert und vertont. Gib uns gerne Lob, Kritik oder anderweitige Rückmeldung. Das geht jetzt neuerdings ganz unpraktisch über den Kontakt-Link unten im Fußbereich, dann ist alles auch schön datenschutzkonform. Danke.

    Kontakt | Support / FAQ | Newsletter


  • techblog Ahoi!
    Manch eine Funktion der Webseite kennt man noch gar nicht.
    Dafür gibt es jetzt den: techblog
    Enjoy!

  • Fächer
    Übersicht
    Infektiologie
    Infektiologie
    119 Meditricks
    Pharmakologie
    Pharmakologie
    84 Meditricks
    Innere Medizin
    Innere Medizin
    95 Meditricks
    Pädiatrie
    Pädiatrie
    50 Meditricks
    Neurologie
    Neurologie
    49 Meditricks

    Die 'kleinen Fächer' erreichst Du oben über das Menü Lernen: Keine Klinik.
    Ortho
    Ortho
    6 Meditricks
    Uro
    Uro
    9 Meditricks
    Gyn
    Gyn
    13 Meditricks
    Derma
    Derma
    21 Meditricks
    Auge
    Auge
    6 Meditricks
    HNO
    HNO
    8 Meditricks

    Neuroanatmoie
    Neuroanatomie
    35 Meditricks
    Biochemie
    Biochemie
    6 Meditricks
  • Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.